Kalender
« » Juni
 

10 Jahre Kreisproduktionsschule

Am bundesweiten Aktionstag der Produktionsschulen nahm am 6. Juni 2018 auch die Kreisproduktionsschule (KPS) Groß-Gerau der Volkshochschule Rüsselsheim teil.

Dr. Kai Thielking, Referent für Arbeitsmarktförderung im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und Dennis Grieser, Bürgermeister und Kulturdezernent der Stadt Rüsselsheim am Main, informierten sich im Bildungszentrum Kürbisstraße 42 des Eigenbetriebs Kultur123 über die Arbeit der KPS.

Bürgermeister Grieser betonte bei dem Besuch:
"Es ist wichtig, einen verlässlichen finanziellen Rahmen für die kontinuierliche Arbeit der Kreisproduktionsschule zu schaffen“. Denn die Einrichtung der vhs leiste einen wichtigen Beitrag, um jungen Menschen den Einstieg in den Beruf zu ermöglichen.

Gegründet wurde die KPS vor zehn Jahren, um ein praxisbezogenes Angebote für Jugendliche zu schaffen, die noch nicht bereit sind für den direkten Einstieg in Ausbildung oder Beruf. Als Vorbild dienten damals die dänischen Produktionsschulen.

Stefanie Zendel, Leiterin der Volkshochschule, resümierte: „Der Blick zurück auf die vergangenen zehn Jahre zeigt eine erfolgreiche und nachhaltige Arbeit in der niedrigschwelligen Qualifizierung für den Berufseinstieg“. Die Projektleitung der KPS haben Catrin Metzger und Michael Scholz-Woywodt inne.

10 Jahre Kreisproduktionsschule | Foto: Kultur123

In den Bereichen Catering, Haus & Garten sowie Büro erlernen
die Jugendlichen während ihrer üblicherweise neun Monate dauernden Teilnahme an der KPS wichtige Fähigkeiten für die entsprechenden Berufsfelder. Der Unterricht mit hohem Praxisanteil findet in kleinen Gruppen statt.

Eckhard Kunze, Leiter Gesamtbetrieb von Kultur123, sagte: „Die Kreisproduktionsschule ist eines von vielen Bildungsangeboten, mit denen die Volkshochschule von Kultur123 jungen Menschen Perspektiven gibt“.




                                                                                                             Von links: Bruno Bernhard, Gülten Hajri, Dennis Grieser,
                                                                                                             Stefanie Zendel, Catrin Metzger, Dr. Kai Thielking, 
​​​​​​​                                                                                                             Eckhard Kunze und Michael Scholz-Woywodt